Skip to main content

✓ Testberichte ✓ Ratgeber ✓ Kaufberatung ✓ Forum ✓ Lexikon

Samson G-Track USB Test

108,95 €

Zuletzt aktualisiert am: 27. Juni 2017 2:15
MikrofontypKondensator
Membrangröße19 mm
Phantomspeisungnein
Gewicht600 g
EignungSprache

Das Samson G-Track USB ist ein Kleinmembran-Kondensatormikrofon mit einer 19 mm Membran und einem USB 2.0 Anschluss. Vor allem für Sprachaufnahmen im Homestudio wird dieses Mikro gerne verwendet. Die Soundqualität ist sehr gut, auch die Verarbeitung ist sehr solide. Die Sampling-Rate von 48 kHz und die A/D-Wandler Bandbreite von 16 bit sind für günstige Einsteiger USB Mikrofone typisch. Insbesondere auf Grund des sehr guten Preis/Leistungs-Verhältnisses wird dieses Mikrofon gerne von Einsteigern im Homerecording Bereich verwendet.


Gesamtbewertung

92%

"Sehr gut"

Soundqualität
89%
Ausstattung
93%
Verarbeitung
92%
Preis / Leistung
94%

Samson G-Track USB Mikrofon Test

Redaktionell getestet

Redaktionell getestet

Das Samson G-Track USB ist ein USB Kleinmembran-Mikrofon des US-amerikanischen Herstellers Samson. Auf Amazon ist das Samson G-Track mit USB Anschluss eines der am häufigsten gekauften USB Mikrofone überhaupt – nicht zuletzt auf Grund der hochwertigen Produkte von Samson, sowie dem hervorragenden Preis/Leistungs-Verhältnis. Aber hält dieses USB Mikrofon wirklich, was es verspricht? In unserem Samson G-Track USB Test zeigen wir, wie gut das dieses Mikro in der Homerecording Praxis wirklich schlägt.

Hinweis: Oftmals wird das Samson G-Track USB im Internet als Großmembran-Mikrofon tituliert. Dies ist jedoch nicht der Fall, hierbei handelt es sich wie bei den meisten USB Mikros für den Heimgebrauch um ein Kleinmembran-Kondensatormikrofon. Die Bezeichnung „Großmembranmikrofon“ wird von Händlern oftmals wider besseren Wissens verwendet, weil unerfahrene Nutzer diesen Begriff mit einer höheren Soundqualität assoziieren. Dies ist jedoch keineswegs der Fall.

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Redaktions-Testbericht. Das bedeutet, dass dieses Produkt nicht von einem anderen Nutzer getestet wurde, sondern direkt von unserer Redaktion genutzt wurde. Die Bilder in den Testberichten wurden zum Teil von uns selbst angefertigt. Alle Produkte auf Homerecording-Forum.de wurden tatsächlich von uns getestet.

Die Soundqualität

Die Soundqualität bei diesem Mikrofon kann sich durchaus sehen lassen: Wer ein Mikrofon für knapp über 100 € mit USB Anschluss kauft, würde wohl eine geringere Soundqualität erwarten. Die kleine Membran, die im Durchmesser 19 mm misst, sorgt für klare Stimmübertragungen und tolle Höhen. Auch die Mitten kommen gut zur Geltung, die Tiefen klingen voll und voluminös. Insbesondere für Sprachaufnahmen eignet sich das Samson G-Track USB, wobei auch die Aufnahme von Instrumenten oder von Gesang problemlos möglich ist. Wer ausschließlich hohen Gesang oder akustische Instrumente aufnehmen möchte, sollte jedoch eventuell direkt zu einem Instrumentenmikrofon mit noch kleinerer Membran greifen.

Direkte Konkurrenten zum Samson G-Track gibt es kaum, da die großen Konkurrenten im USB-Mikrofon Bereich von Rode (Rode NT-USB) und Audio Technica (Audio Technica AT2020 USB) in einer komplett anderen Preisklasse liegen. Dabei ist die Soundqualität dieser Mikrofone zwar minimal besser als die des Samsons – in der Praxis sind die Unterschiede aber kaum zu hören. Wer auf entsprechendes Zubehör, insbesondere Popschutz, Mikrofonspinne und Reflexionsschirm, nicht verzichtet, der kann mit diesem kleinen USB Kondensatormikrofon hervorragende Aufnahmen anfertigen, die sich vor allem für YouTube-Videos, Podcasts oder ähnliche Zwecke eignen.

Wer Wert auf kompromisslos guten Sound legt, der ist bei diesem Mikrofon aber falsch. USB Mikrofone sind gute Rundum-Lösungen, die vor allem für Einsteiger und Gelegenheitsnutzer eine hervorragende Möglichkeit darstellen, im Homerecording Studio gute Ergebnisse zu erzielen. Mit der Soundqualität eines Rode NT1-A oder gar eines Neumann TLM 102 oder 103 kann das Samson G-Track USB bei weitem nicht mithalten. Wer ein Rode NT1-A mit einem guten USB Audio Interface anschafft, der zahlt aber auch fast das dreifache wie für dieses Samson. Ein Audio Interface fällt beim Samson G-Track ja wegen des USB Anschluss ohnehin weg.

Die Ausstattung

Bei der Ausstattung zeigt sich, dass das Samson G-Track USB ein klassisches USB-Kondensatormikrofon für Einsteiger im Homerecording Bereich ist. Die Membrankapsel misst im Durchmesser 19 mm, es handelt sich bei diesem Modell also ganz offensichtlich um ein Kleinmembran-Mikrofon. Der Vorteil hierbei ist, dass die Schallquelle zum Aufnehmen nicht direkt vor dem Mikrofon liegen muss, sodass das Mikro auch aus einiger Entfernung (beispielsweise beim Aufnehmen während dem Arbeiten am Schreibtisch) zuverlässig und in hoher Qualität aufnimmt. Kopfhörer können mit Hilfe des 3,5 mm Anschluss direkt am Mikrofon eingesteckt werden – Adapter sind nicht notwendig, allerdings können professionelle Studio Mikrofone mit einem 6,3 mm Anschluss nicht ohne weiteres genutzt werden.

Der USB Anschluss ist ein USB 2.0 Anschluss, was für USB Mikrofone auch heute noch der absolute Standard ist. An der Front des Mikrofons befinden sich drei Drehregler, deren Widerstand beim Drehen gut bemessen ist, für unseren Geschmack aber etwas zu leichtgängig ist. In unserem Samson G-Track USB Test konnten wir die Einstellungen jedoch problemlos feinjustieren. Mit diesen Schaltern können die Aufnahmelautstärke im Allgemeinen, sowie für den Instrumenten-Eingang und das Mikrofon separat gesteuert werden. Auf der Unterseite des Mikrofons befindet sich der USB-Anschluss, ein Line-Eingang für Instrumente, sowie der Kopfhörer-Anschluss zum Mithören der Aufnahmen.

Das integrierte Audio Interface verfügt über eine Sampling-Rate von 48 kHz. Dies ist zwar kein schlechter Wert, im Vergleich zu einem XLR Mikrofon mit einem guten Audio Interface liefert das Samson G-Track USB hier aber keine Glanzleistung ab. Auch die Bandbreite der A/D-Wandlung von nur 16 bit statt der sonst bei Audio Interfaces üblichen 24 bit bleibt etwas zurück. Letztendlich wirken sich diese Ausstattungsmerkmale in der Praxis aber kaum auf die Aufnahmequalität im Homestudio aus. Wer keinen direkten Vergleich mit einem guten XLR-Mikrofon plus gutes Audio Interface hat, merkt den Unterschied vermutlich nicht einmal. Außerdem ist ein USB Mikrofon wesentlich günstiger als ein analoges Mikrofon und ein gutes Interface.

Die Verarbeitung & Usability

Die Verarbeitung beim Samson G-Track USB gefällt uns in unserem großen Mikrofon Test ganz gut. Die Spaltmaße sind kaum zu sehen, das Mikrofon ist aus Metall gefertigt und macht auch an sich einen sehr stabilen Eindruck. Da das gerät sehr klein und handlich ist, nimmt es weder viel Platz auf dem Schreibtisch weg, noch hat es ein besonderes hohes Gewicht. Die Druckpunkte der Schalter an der Front des Mikrofons, sowie der Widerstand der Drehschalter waren nicht ohne Kritikpunkte – insgesamt macht dieses USB Mikrofon aber in Punkto Verarbeitung einen sehr soliden Eindruck.

Im Lieferumfang befindet sich neben dem Mikrofon natürlich das zugehörige USB Kabel, ein Audiokabel und ein Tischstativ für das Mikrofon. Das Tischstativ beim Samson G-Track ist jedoch relativ instabil, was wohl vor allem am geringen Gewicht, sowie am zu kleinen Standfuß liegt. Hier sollte etwas Geld in einen Gelenkarm investiert werden, da somit das Mikrofon ideal platziert werden kann. Ansonsten macht der Tischmikrofonständer von Samson namens Samson MD5 einiges her und hält das Mikrofon sehr sicher auf dem Schreibtisch.

Das Preis/Leistungs-Verhältnis & Fazit

Alles in allem ist das Samson G-Track USB ein hervorragendes USB Kleinmembran-Kondensatormikrofon, das sich zweifelsohne mit teureren Modellen messen kann. Die Soundqualität ist sehr gut und auch die Verarbeitung, sowie die Usability sind im großen und ganzen mehr als zufriedenstellend. Zwar ist der Widerstand der Drehregler nicht ganz ideal und das mitgelieferte Tischstativ ist nicht besonders sicher – ansonsten bekommt der Käufer hier aber für relativ wenig Geld ein hochwertiges USB Mikrofon, das für die meisten Zwecke im Homerecording Studio absolut ausreicht.

Der geringe Preis des Mikrofons sollte nicht darüber hinwegtäuschen, dass es sich hierbei um ein schwaches Mikrofon handelt – wer Sprachaufnahmen für YouTube oder Podcasts anfertigen möchte, der kann hier guten Gewissens zugreifen. Wer kompromisslos hohe Soundqualität sucht, sollte aber eher zu einem analogen XLR Kondensatormikrofon und einem guten USB Audio Interface greifen. Das alles muss das Samson G-Track aber gar nicht können: In unserem Test waren wir mit diesem Mikro sehr zufrieden. Vor allem für Gelegenheitsnutzer und Homerecording Anfänger ist dies wohl eines der besten Mikrofone auf dem Markt.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


108,95 €

Zuletzt aktualisiert am: 27. Juni 2017 2:15