Skip to main content

Homerecording-Forum.de - Deutschlands großes Homerecording Portal

M-Audio BX5 D2 Test

(5 / 5 bei 3 Stimmen)

199,99 €

Zuletzt aktualisiert am: 12. Dezember 2017 10:18
HerstellerM-Audio
Leistung70 Watt
Frequenzbereich53 Hz - 22 kHz
Hochtöner1 Zoll
Tieftöner5 Zoll

Studio Lautsprecher / Aktivlautsprecher sind für ein Homerecording Studio sehr wichtig – hier wird dem Nutzer ermöglicht, die Aufnahmen so abzuhören, wie sie tatsächlich klingen: Ohne übertriebene Bässe oder zu brillante Höhen. Die M-Audio BX5 D2 Studiomonitore sind hervorragend für diese Zwecke geeignet. Das ausgezeichnete Preis/Leistungs-Verhältnis ergibt sich nicht nur durch den günstigen Preis, sondern auch durch die 5 Zoll großen Tieftöner und die sehr gute Verarbeitung. Die Soundqualität dieser Aktivlautsprecher ist hervorragend und kann auch mit professioneller ausgestatteten, ambitionierten Homestudios mithalten. In unserem Aktivlautsprecher Testberichten zeigen wir die Stärken und Schwächen dieses Modells in aller Ausführlichkeit auf.


Gesamtbewertung

95%

"Testsieger"

Soundqualität
97%
Ausstattung
95%
Verarbeitung
94%
Preis / Leistung
94%

Diese Studio Lautsprecher jetzt bei Amazon kaufen

M-Audio BX5 D2 Aktivlautsprecher Test

Redaktionell getestet

Redaktionell getestet

Die M-Audio BX5 D2 Aktivlautsprecher sind hervorragende Monitorboxen fürs Homerecording Studio, die sich nicht nur zum Probehören der eigenen Aufnahmen eignen, sondern auch einfach so zum Genießen von Musik zu Hause. Der Hersteller M-Audio ist bekannt für seine hochwertigen Studiomonitore, hat aber auch andere Geräte – beispielsweise Audio Interfaces – im Angebot. Das BX5 D2 von M-Audio ist ein Aktivlautsprecher Paar, das in zahlreichen Homestudios auf der ganzen Welt eingesetzt wird. Vor allem der günstige Preis zieht Einsteiger im Homerecording Bereich zu diesem Gerät hin.

Mit einer kombinierten Leistung von 70 Watt für dieses System können selbst größere Studios problemlos beschallt werden. Da Nahfeldmonitore aber ohnehin direkt auf dem Schreibtisch oder in unmittelbarer Nähe des Nutzers aufgestellt / positioniert werden, spielt dies eine eher untergeordnete Rolle. Die Hochtöner messen 1 Zoll im Durchmesser, die Tieftöner messen ganze 5 Zoll im Durchmesser – für Studiomonitore im Homerecording Bereich ist dies sehr stark. In unserem M-Audio BX5 D2 Monitor Test zeigen wir, wie gut sich diese Studio Lautsprecher in der Praxis schlagen.

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Redaktions-Testbericht. Das bedeutet, dass dieses Produkt nicht von einem anderen Nutzer getestet wurde, sondern direkt von unserer Redaktion genutzt wurde. Die Bilder in den Testberichten wurden zum Teil von uns selbst angefertigt. Alle Produkte auf Homerecording-Forum.de wurden tatsächlich von uns im Homerecording Studio unter realen Bedingungen getestet.

Die Soundqualität

Bei aktiven Lautsprechern ist die Soundqualität natürlich das wichtigste Kriterium überhaupt. Im Einsteiger-Bereich sind die M-Audio BX5 D2 Studiomonitore zwar vergleichsweise hochwertig, mit professionellen Studiolautsprechern kann dieses Modell jedoch nicht mithalten – das muss es aber auch gar nicht! Die Soundqualität ist erstaunlich gut und selbst größere Räume werden trotz der engen Abstrahlcharakteristik sehr gut beschallt. Der Sound klingt genau so, wie er im Homerecording Studio klingen muss: Natürlich, klar und unverzerrt. So ist es Nutzern problemlos möglich, die Aufnahmen im Studio gegenzuhören.

Alles in allem gibt es über die Soundqualität bei diesen Studiolautsprechern also kaum etwas negatives zu berichten. Sämtliche Klangfarben und Details werden hier realitätsgetreu wiedergegeben und mit einer Leistung von 70 Watt in Richtung des Nutzers abgestrahlt. Wer wirklich alle versteckten Klangdetails hören möchte, der muss jedoch zu teureren Produkten greifen – nach wie vor ist dieser Nahfeldmonitor noch ein Einsteigerprodukt. Dennoch waren wir in unserem M-Audio BX5 D2 Test von diesen Studiomonitoren begeistert. Für knapp unter 200 € bekommt man bei keinem anderen Modell eine so hohe Soundqualität in einem kompakten Gehäuse mit guter Verarbeitung.

Die Ausstattung

Die Ausstattung bei einem Studiomonitor ist unglaublich wichtig – hier entscheidet sich nicht nur, wie gut der Sound letztendlich klingt. Auch die Nutzbarkeit und Leistungsfähigkeit im Homerecording Studio wird hier entschieden. Die Ausstattung beim M-Audio BX5 D2 Aktivlautsprecher ist sehr gut und insbesondere in dieser Preisklasse findet man kaum bessere Produkte. Mit 70 Watt kombinierter Systemleistung sind die beiden Studiomonitore sehr leistungsfähig und können auch größere Aufnahmeräume beschallen. Für kleinere Heimstudios oder für Studiolautsprecher, die direkt vor dem Nutzer aufgestellt werden, reichen auch weniger Watt Leistung durchaus aus.

Der Frequenzbereich bei diesen aktiven Lautsprechern liegt zwischen 53 Hz und 22 kHz. Dies sieht auf dem Papier zwar nach einem breiten Frequenzgang aus, das menschliche Ohr kann jedoch nur einen relativ kleinen Ausschnitt aus diesem Frequenzbereich wahrnehmen. Die Hochtöner messen 1 Zoll (2,54 cm) im Durchmesser, die Tieftöner besitzen sogar einen Durchmesser von 5 Zoll. Im Vergleich zu einem professionellen Nahfeldmonitor ist dies zwar nicht besonders viel, für ein günstiges Homerecording-Gerät ist dieses Ausstattungsmerkmal aber sehr ansprechend. Insgesamt kann das M-Audio BX5 D2 in unserem Aktivlautsprecher Test also mit einer sehr guten Ausstattung punkten.

Die Verarbeitung

Wer sich ein Paar Studio Monitore für knapp 200 € aus dem Einsteiger-Bereich für das eigene Homestudio kauft, der darf auch eine entsprechend gute Verarbeitungsqualität erwarten. Insbesondere bei Nahfeldmonitoren ist die Verarbeitung wichtig für die Lebensdauer und die Tonqualität. Die M-Audio BX5 D2 Studiomonitore liefern hier in unserem großen Studio Lautsprecher Test Bestwerte! Die Verarbeitung ist ausgesprochen gut und kann ohne Probleme mit teureren Geräten mithalten. Auch die Materialanmutung kann sich durchaus sehen lassen.

Diese Studio Lautsprecher jetzt bei Amazon kaufen

Das Gehäuse besteht aus Kunststoff, wobei die Rückseite im Falle eines Defekts ohne Probleme abgeschraubt werden kann. Die Inputs sind alle qualitativ sehr hochwertig und haben sich in unserem M-Audio BX5 D2 Test auch nach mehreren Wochen der intensiven Nutzung im Studio nicht gelockert. Spaltmaße oder ähnliche Probleme bei der Verarbeitung findet man auch auf den zweiten Blick nicht. Das Design ist sehr schlicht gehalten, was ein großer Vorteil für YouTuber und Let’s Player ist: Da die Boxen keinen eigenen Akzente setzen, passen diese zu praktisch jeder Studioausstattung.

Die Abmessungen sind mit 19,5 x 17,6 x 25,2 cm angenehm klein, auch wenn dies kein Bestwert darstellt. In Anbetracht der Tatsache, dass die 70 Watt Leistung und die 5 Zoll Kevlar-Tieftöner, sowie die 1 Zoll Hochtöner einiges an Platz brauchen, ist dies jedoch absolut zu vernachlässigen. Das Gewicht ist mit stolzen 10 Kg für beide Lautsprecher zusammen sehr üppig, da die Lautsprecher im Studio aber praktisch nie verstellt werden, sollte auch dies kein großes Problem darstellen. In unserem Studiomonitor Test ist die Verarbeitung dieser aktiven Lautsprecher absolut hervorragend.

Preis / Leistung & Fazit

Wenn man bei einem Nahfeldmonitor von Leistung spricht, mein man meist die Nennleistung in Watt. In unserem Lautsprecher Test bezeichnet der Begriff Leistung jedoch das Gesamtpaket eines Produkts – und das ist hier wirklich ausgezeichnet. Die 70 Watt Leistung in Verbindung mit dem sehr breiten Frequenzbereich sorgen für hervorragenden Sound. Die 5 Zoll Tieftöner und 1 Zoll Hochtöner brauchen zwar ihren Platz, klingen aber einfach wunderbar. Auch die zahlreichen Eingänge und Zusatzfeatures können sich absolut sehen lassen. Von der Tonqualität über die Ausstattung bis hin zur Verarbeitung machen diese Studio Lautsprecher einfach alles richtig.

Der Preis von fast 200 € für das Lautsprecher-Paar ist zwar im Anfänger-Bereich happig, in der Praxis lohnt sich die Anschaffung aber auf jeden Fall. Wer nicht so ambitioniert ist, kann auch das Solo-Produkt nehmen, hier ist dann nur ein Lautsprecher statt zwei vorhanden. Für qualitativ hochwertige Aufnahmen im eigenen Homerecording Studio sollte jedoch immer ein Lautsprecher Paar angeschafft werden. Wer das Geld für die M-Audio BX5 D2 Studio Lautsprecher ausgibt, der bekommt äußerst hochwertige Studiomonitore zu einem ganz und gar fairen Preis.

Kommentare

Marion Heindl 29. Juli 2017 um 23:09

Einfach nur die perfekten Studiomonitore. Könnte damit nicht zufriedener sein, auch wenn 200 € schon viel ist für diese „Einsteiger“ Geräte. Trotzdem gibt es kaum ein besseres Modell dafür. Habe mich im Laden um die Ecke informiert und mir ein paar Modelle zeigen lassen. Man hört den Unterschied einfach.


Jan Schmidt 18. September 2017 um 10:42

Diese M Audio Studioboxen sind für mich die besten, die es auf dem Markt gibt. Die Leistung und die Ausstattung passt für diesen Preis einfach und erfüllt sämtliche Ansprüche, die man an Lautsprecher im Homerecording Studio stellen könnte. Mit 70 Watt ist die Leistung auch für größere Aufnahmeräume kein Problem, auch wenn der Abstrahlwinkel wirklich sehr eng ist. Für mehrere Nutzer gleichzeitig sollten also zusätzlich noch Kopfhörer genutzt werden.

Der Frequenzbereich ist zwar nur auf dem Papier interessant, es lassen sich daraus aber Infos über die Qualität der Membranen ableiten. In dieser Leistungsklasse gibt es kaum Monitore, die über einen breiteren Frequenzgang verfügen. Die Membranen sind also sehr gut und detailliert, hier wird wirklich jede Klangfacette abgestrahlt.

Was mir bei diesem Modell besonders gut gefällt ist die unauffällige Optik. Viele Einsteiger-Lautsprecher für Homestudios haben irgendwelche bunten Applikationen auf dem Gehäuse oder sind in grellen Farben gehalten. Das finde ich einfach schrecklich. Daher: Tolle Optik, guter Sound und ideale Ausstattung. Die M-Audio BX5 D2 Studiolautsprecher sind mE die besten, die man aktuell findet.


Maximilian 3. November 2017 um 19:56

Tolle Studio Aktivlautsprecher fürs Homestudio. Gibt natürlich noch viel teurere Modelle aber machen einen guten Eindruck für den Preis. Kann man sich wirklich nicht beschweren.
Vor allem der XLR Eingang ist ein nettes Feature, da sich somit alte Geräte noch anschließen lassen – zum Beispiel aber auch ein dynamisches Mikrofon.
Was ich mir wünschen würde, wäre noch eine Option, dass der Nutzer über einen Schalter selbst festlegen kann, welcher der beiden Monitore der linke und der rechte ist.
Ansonsten sehr gelungene Studio Lautsprecher, kann ich nur jedem Nutzer im Homestudio empfehlen.
LG


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


199,99 €

Zuletzt aktualisiert am: 12. Dezember 2017 10:18